http://placehold.it/1x1

Die Entstehung des Gartens

http://placehold.it/1x1

Der Gartenteich

http://placehold.it/1x1

Fachwerk freilegen

http://placehold.it/1x1

Herbstgesteck mit Äpfeln

http://placehold.it/1x1

Bleigießen in Holz

http://placehold.it/1x1

Zauberhaftes Windlicht

http://placehold.it/1x1

Pflanzen, die im Winter für Struktur sorgen

http://placehold.it/1x1

Vögel im winterlichen Garten

http://placehold.it/1x1

Ein Wintermärchen

http://placehold.it/1x1

Krokusse

http://placehold.it/1x1

Rosen im September

http://placehold.it/1x1

Weihnachtliches Apfelbrot

http://placehold.it/1x1

Sitzplätze in unserem Garten

http://placehold.it/1x1

Totholz in unserem Garten

Weihnachtliches Apfelbrot

Langsam merkt man, wie der Zauber der Weihnacht mehr und mehr von einem Besitz ergreift. Die Süßigkeiten in den Läden, die Kälte und der warme Ofen zu Hause, oder die neuen erwärmenden Düfte in der Küche wecken die Vorfreude auf die festliche Zeit.
Es wurde also Zeit sich nach neuen Rezepten umzusehen und diese auszuprobieren. Das Schönste ist doch immer, wenn das ganze Haus nach Zimt und frisch Gebackenem riecht, und die Familie fragt, was denn hier so gut riechen würde. Dieses Apfelbrot erfüllt alle Erwartungen. Es duftet herrlich und schmeckt nach Zimt, Zucker und Äpfeln.
IMG_20160731_163714208

Zutaten:
  • 500g Mehl (ich habe Dinkel verwendet)
  • 1 Pck Backpulver
  • 350ml Wasser
  • 80ml Apfelsaft
  • 250g getrocknete Feigen
  • 250g Rosinen
  • 150g Haselnüsse
  • 2EL Kakaopulver
  • 2TL Zimt
  • 750g Äpfel
Vorgehensweise:
Das Mehl in eine große Schüssel geben und mit dem Backpulver vermischen. Das Wasser und den Saft dazugeben und zu einem Teig rühren. Die getrockneten Feigen in Stücke schneiden und mit den Rosinen und Nüssen unter den Teig mischen. Für den weihnachtlichen Geschmack noch Kakaopulver und Zimt hinzugeben. Zuletzt die Äpfel in dünne Scheiben schneiden und mit dem Teig mischen. Die Masse in eine gefettete Brotform geben. Bei 175°C etwa 50-60 min backen.
IMG_20160731_163707003
Ich hoffe ihr genießt den wunderbaren Duft, der durch das Haus schwebt und genießt die kalte Jahreszeit mit einer warmen Scheibe Apfelbrot!
Viele Grüße und eine schöne Adventszeit!

Loretta

Verlinkt bei:
 creadienstag
dienstagsdinge

Kommentare sind wie Wasser für den Garten an heißen Sommertagen!
Wir freuen uns, dass Du dir die Zeit nimmst!

31 Kommentare:

  1. Das sieht ja super lecker aus, liebe Loretta,
    danke für das schöne Rezept!
    Hab einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia.
      Ich wünsche Dir auch einen wundervollen Tag!
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  2. Mmhhh, es duftet bis hier her. Sieht ja total lecker aus. Vielen Dank für das Rezept.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula,
      schön, dass Du vorbei schaust. Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  3. Hmmmmm...das duftet bis nach Bremen! Ich habe noch nie von Apfelbrot gehört aber das sieht sehr verlockend aus, liebe Loretta. Allerdings auch richtig gehaltvoll. Aber das muss wohl bei jeglichem Weihnachtsgebäck so sein :-)
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      ja, das Brot schmeckt unserer ganzen Familie sehr gut. Es wird nur in der Adventszeit gebacken.
      Einen schönen Tag und ganz liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  4. Hallo Loretta,
    auf eine Scheibe Apfelbrot hätte ich jetzt auch Lust, zusammen mit einer Tasse Kakao. Den Zimt würde ich weglassen, weil meine Familie ihn nicht mag. Ich schreibe mir mal Dein Rezept ab. Und dann schauen wir mal...
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      natürlich lässt sich das Brot auch gut ohne Zimt backen. Ich habe Zimt lediglich als weihnachtliche Zutat verwendet.
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag und viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  5. Liebe Loretta,
    direkt zum Anbeißen lecker sieht dein Apfelbrot aus...statt der Haselnüsse würde ich Mandeln verwenden und an geernteten Äpfeln wären auch noch genug zur Verwendung da. :-) Vielen Dank für dein Rezept.
    Viele liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita,
      das Rezept lässt sich beliebig variieren. Mit Mandeln schmeckt das Brot bestimmt auch sehr gut.
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  6. Sieht das lecker aus.....
    Das dürfte jetzt bei uns auf den Abendbrottisch stehen....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Jen.
      Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  7. Das liest sich köstlich, Loretta! ich glaube, ich versuche es auch damit! In diesem Jahr haben wir etliches an Obst selbst gedörrt!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      viel Spaß beim Ausprobieren!
      Einen wundervollen Tag und liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  8. Apfelbrot, das kenne ich gar nicht. Sieht aber so lecker aus, dass ich es unbedingt mal probieren muss. Vielen Dank für's Rezept.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen!
      Einen schönen Tag und viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  9. ...da beginnt die Speichelproduktion wieder einmal verrückt zu spielen - gut dass du das Messer hast liegen lassen, ich schneid´ mir schon mal ein - lieber gleich zwei Stückchen davon ab......Danke!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Luis,
    es ist schön, dass Du vorbei schaust!
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  11. Ist noch ein Stückchen übrig? Ich kann ganz schnell mal bei Euch vorbeischauen, falls Ihr nicht alles alleine schafft.Sieht so lecker aus...
    Grüße über den Gartenzaun
    Jo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jo,
      Du bist ganz gerne zu uns eingeladen, um gemeinsam das Adventsfrüchtebrot zu naschen. Es ist gar keine schlechte Idee, es selbst zu backen und auszuprobieren.
      Ich wünsche Dir einen sehr schönen vierten Advent.
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  12. Oh wie lecker, das wäre eine Idee für`s Wochenende!!! Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani,
      schön, dass Du vorbei schaust. Ich wünsche Dir auch ein gemütliches Wochenende.
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  13. Ich habe das Rezept ausprobiert und bin begeistert. Danke!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass das Brot Dir gefallen hat.
      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  14. Hallo Loretta,
    was für ein tolles Rezept und was für ein wunderbar adventliches Brot. Das werde ich ganz sicher schnell noch nachbacken! Danke ♥
    Lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      danke, dass Du bei uns vorbei schaust. Viel Spaß beim Ausprobieren des Rezepts.
      Einen schönen vierten Advent und viele Grüße
      Loretta

      Löschen
  15. Danke für das tolle Rezept! So etwas habe ich gesucht! Als ich im Sommer bei einer Offenen Pforte war, durfte ich auch Apfelbrot verkosten, das hat herrlich geschmeckt! Ich wollte es unbedingt einmal nachbacken, doch die Dame, die das mitbrachte, hatte das Rezept nicht dabei.
    Dieses vollwertige Gebäck mag ich viel lieber - nur meine Männer leider nicht. ;-)
    Aber es hält sich ja.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      das Früchtebrot schmeckt hervorragend, besonderes wenn es frisch gebacken ist. Es lohnt sich das Brot zu backen.
      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
    2. Gerne, liebe Loretta,
      sobald ich dazu komme. Die Dame, die es zur Offenen Pforte mitbrachte, hatte es auch frisch gebacken. Überaus lecker und vor allem gesund.

      Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent Euch!
      Sara

      Löschen
  16. Danke für das Rezept! Apfelbrot hab ich noch nie gehört und da ich alles mit Äpfeln liebe, wird dieses Rezept bestimmt nachgemacht.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      danke für den Besuch auf unserem Blog.
      Das Brot schmeckt herrlich. Besonderes wenn es frisch gebacken ist. Viel Spaß beim Backen.
      Ich wünsche Dir eine schöne Woche
      loretta

      Löschen